Das Katzenhoroskop
 
"

Widder 21.März bis 20.April

Die Widder Katze
 
Mit dieser Katze geht's rund. Denn sie ist ebenso temperamentvoll wie wagemutig.
Kein Schrank ist ihr zu hoch, wenn es dort oben etwas zu entdecken gibt.
Ihre Risikofreude kennt keine Grenzen, und es stört sie nicht, wenn etwas daneben oder zu Bruch geht.
Sie macht sich über alles her, was ihr zwischen die Pfoten kommt, 
verliert aber auch schnell wieder das Interesse daran, sobald etwas anderes ihre Aufmerksamkeit erregt.
Dann geht das Spiel von vorne los.
Sie scheint über eine nie versiegende Energiequelle zu verfügen und ist noch spät abends aktiv, 
wenn ihr Mensch ermattet in die Federn gesunken ist. Die Widderkatze braucht viel Auslauf, 
weshalb ihr die Wohnung schnell zu eng werden kann.
Vor allem wenn ihr dort Verbote auferlegt wurden. Sie muss sich einfach austoben können.
Wenn sie aber daheim ist, soll sich bitteschön alles um sie drehen.
Wann frisches Futter angesagt ist und wann Streicheleinheiten fällig sind, 
bestimmt sie übrigens selbst, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Der Widder Kater
 
Ein Widderkater ist ständig unterwegs, schließlich muss er täglich neue Entdeckungen machen.
Und Eroberungen in der Katzenwelt der Nachbarschaft.
Er ist überaus aktiv, manchmal erschrickt seine menschliche Umwelt geradezu über seinen Tatendrang.
Alles geht er lautstark an: Beim schmusen schnurrt er besonders wohlig, 
beim Fressen ist sein gieriges Schmatzen nicht zu überhören.
Am allerliebsten ist diesem Tier die Konfrontation, ob mit einem Gegner auf vier Pfoten oder einem "Erzieher"
auf zwei Beinen. Für den Widder Kater ist es ein nie endendes Spiel, 
seinen Platz in der ersten Reihe zu behaupten. Er will die Nummer eins bleiben, 
denn nur so fühlt er sich wirklich wohl. Es gibt kaum einen Ort, wo er nicht versucht, seine Duftmarke zu hinterlassen.


Stier 21.April bis 20.Mai
Die Stier Katze
 
Wenn der Fressnapf immer üppig gefüllt ist, sich die Kuscheldecke stets am selben Platz befindet
und in ausreichendem Maß für Streicheleinheiten gesorgt ist, 
fühlt sich die Stier-Katze am wohlsten. Sie gehört bestimmt nicht zu den streunenden Weibchen, 
die sich mal hier und mal dort niederlassen. Nein, die Stier-Katze braucht Sicherheit, 
Sie ist einfach ein Heimchen. Und unbeschreiblich weiblich.
Das heißt allerdings noch lange nicht, dass sie besonders sanft ist. Denn wenn dieser Mietze etwas nicht passt, 
dann geht sie stur und unbeirrbar dagegen vor.
Hektische Betriebsamkeit kann sie gar nicht leiden. Am liebsten kuschelt sie sich in ihr Körbchen
oder legt sich auf die Fensterbank und beobachtet das Treiben der Zweibeiner.
Und wenn Zeit zum fressen ist, bewegt sie sich im geschmeidigen Zeitlupentempo zu ihrem Napf, 
von dem sie dann für die nächsten zwei Stunden nicht mehr wegzubringen ist.
Jetzt kann die Welt um sie herum zusammenbrechen- sie lässt sich nicht von ihrem Genuss ablenken.
Der Stier Kater
 
Nach ihm kann man die Uhr stellen: Der Stier-Kater ist äußerst zuverlässig.
Er wird immer pünktlich zu seiner Mahlzeit bereitstehen, auch wenn er dafür eine andere Tätigkeit
- wie das gemütliche Beobachten des Lebens durchs Fenster - oder seinen Schlaf unterbrechen muss.
Denn dieses Tier liebt nicht nur das Essen, sondern auch die Regelmäßigkeit
und ein geordnetes Leben. Außerdem genießt der Stier-Kater gern mit allen Sinnen, 
er ist verschmust und anhänglich. Geschwindigkeitsrekorde wird dieser Stubentiger nicht aufstellen, 
er mag es eher gemütlich und verspielt, Das geht sogar manchmal so weit, 
dass ihn nicht einmal eine vorbeilaufen Maus hinter dem Ofen hervorlocken kann
.

Zwilling 21.Mai bis 21.Juni

Die Zwilling Katze
 
Diese Mieze will alles genau wissen.
Sie erforscht ihre Umwelt genau und beobachtet alles, was um sie herum geschieht.
Weckt etwas ihre Neugierde, dann stürzt sie sich nicht darauf, sondern schaut sich die Sache von allen Seiten an.
Dann lässt sie erst einmal einige Zeit verstreichen, bis sie aktiv wird.
Das hat bei ihr nichts mit Langsamkeit oder gar Begriffsstutzigkeit zu tun- im Gegenteil:
Sie hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe. Wenn man ihr zum Beispiel zeigt wie eine Katzenklappe funktioniert, 
kapiert sie das auf Anhieb. Da muss der Mensch nicht lange mit einer Leckerei hinter dem Türchen locken, 
damit die Katze sich durch ihren neuen Eingang bewegt.
Die Zwillinge - Katze ist oftmals rastlos. Sie ist am liebsten unterwegs, 
schaut sich gern in der Katzen- und Katerwelt um. Wieder daheim, 
hat der Mensch sehr viel Freude mit ihr. Denn sie gehört zu den lebhaften und unterhaltsamen Katzentypen.
Dazu kommt, dass sie Gesellschaft über alles liebt.
Sie verschwindet garantiert nicht hinterm Sofa, wenn Besuch kommt.
Der Zwilling Kater
 
Nichts ist vor diesem Kater sicher.
Kein Eck in der Wohnung seines Menschen, das er nicht gründlich durchsucht hätte:
In jedem Blumentopf und in jeder Vase, hinter allen Schränken und in allen Ritzen
hat dieser Typ seine Pfoten. Er ist ständig auf Entdeckungstour.
Wenn sein Mensch vom einkaufen zurückkommt, muss der Zwillinge - Kater natürlich sofort die Tüte inspizieren.
Dieser Stubentiger begeistert sich erst einmal für alles -
und sorgt so meistens für allgemeine Begeisterung.
Schließlich rennt und hüpft er wirklich allem hinterher, was sich bewegt.
Action braucht dieser Kater genauso wie seine täglichen Mahlzeiten. Allerdings verliert er schnell die Lust
an einem Spiel oder einer Sache. Denn Geduld gehört nicht gerade zu den großen Stärken dieses Katers.
Aber Berührungsängste hat er dafür überhaupt keine.
Er ist das ideale Haustier für alle, die gerne Partys feiern, vorausgesetzt, 
er ist daheim und jagt nicht Abenteuern oder Miezen hinterher.

Krebs 22.Juni bis 22.Juli

Die Krebs Katze
 
Das ist wirklich eine echte Schmusekatze, die im Sternzeichen Krebs auf die Welt gekommen ist.
Sie genießt es stundenlang gestreichelt zu werden, 
kuschelt sich mit ihrem Menschen auch gern mit ins Bett und döst dort schnurrend vor sich hin.
Die Krebs-Katze ist nämlich sehr anhänglich.
Deswegen hält sie sich auch am liebsten in der Nähe ihres Menschen auf.
Natürlich missfällt es ihr sehr, wenn sie allein gelassen wird. Sie ist ein echtes Sensibelchen
und möchte sich immer geborgen und geliebt fühlen.
Kein Wunder, dass diese Katze auch ihr "Nest", also die Wohnung so sehr liebt.
Diese Mieze braucht ihre vertraute Umgebung und feste Kuschel- und Ruheplätzchen.
Dabei bevorzugt sie noch mehr als andere Katzen Orte, 
an denen es schön warm ist und wo sie aus sicherer Warte den Überblick über alles behält.
Außerdem muss sie sich trotz aller Anhänglichkeit auch einmal zurückziehen können, 
denn die Krebs-Katze ist extremen Stimmungsschwankungen unterworfen.
Der Krebs Kater
 
Dieser Kater hat zwei Gesichter: Ist er außer Haus unterwegs, 
führt er sich auf wie Rambo, daheim ist er ein Sensibelchen.
Unerschrocken scheut dieser Typ keine Auseinandersetzung mit einem anderen Kater
und zeigt selbst großen Hunden die Zähne. Fauchend bewegt er sich in der freien Wildbahn seines Reviers.
Und er wird es sich sicher nicht nehmen lassen, jeder süßen Mieze hinterher zu steigen, 
selbst wenn er kastriert wurde.
Doch kaum ist der Draufgänger zu Hause in seinem "Nest", fällt die Schale ab:
Der knallharte Kerl wird zum schnurrenden Schmusekater. Er braucht viele Streicheleinheiten und ist enorm anhänglich
und häuslich. Hat er einmal seine anfängliche Ängstlichkeit überwunden, vertraut er seinem Menschen blind.
Und wenn alles für ihn schön hergerichtet ist, er sein Lieblingsplätzchen und sein Fressen hat
und man ihn ein bisschen verwöhnt, dann möchte er das Haus am liebsten gar nicht mehr verlassen

Löwe 23.Juli bis 23.August

Die Löwe Katze
 
Die Königin unter den Hauskatzen hat ein äußerst sonniges Wesen.
Und sie benimmt sich, als wäre sie die Krönung der Schöpfung.
Stets will sie im Mittelpunkt stehen. Diese Diva im Pelz gehört zu den besonders fröhlichen Katzen.
Ihre gute Laune ist manchmal richtig ansteckend. Und sie hat jede Menge Charme dazu.
Sie kann Menschen so richtig schön umgarnen. Dafür will sie aber auch uneingeschränkt bewundert werden.
Sie sucht ständig nach Anerkennung und Applaus.
Außerdem braucht sie enorm viel Raum. Bekommt sie das alles, ist sie ein pflegeleichtes Kätzchen, 
das viel Freude macht. Bei ihren Bewunderern sieht sie sogar über kleine Fehler hinweg, 
wie zum Beispiel unregelmäßiges Füttern.
 
Der Löwe Kater
 
Der Herrscher der Katerwelt!
Der Im Sternzeichen Löwe geborene Kater ist der männliche Vertreter seiner Gattung schlechthin:
selbstbewusst, draufgängerisch, kämpferisch, mutig.
Hoch erhobenen Hauptes stolziert er durch die Welt.
Er benimmt sich, als wäre er das großartigste Lebewesen auf der Erde. Und dafür will er natürlich Beifall
und ständig bewundert werden.
Er braucht aber auch seine Freiheit und viel Raum für sich.
Mit anderen Worten: Wer von einem Löwe - Kater gehalten wird, sollte sich darüber klar sein, 
dass das Tier die absolute Nummer 1 in der Familie ist.
Erst kommen seine Bedürfnisse- von üppigem Futter bis zu großzügigen Streicheleinheiten-, 
dann die der anderen. Ein Löwe - Kater strebt immer danach, im Mittelpunkt zu stehen.
Deswegen hat er auch gar nichts gegen größere Menschenansammlungen und Partys.
Je mehr Publikum, umso besser. Und dem hat er ja auch mit seinem gekonnten Auftreten etwas zu bieten
.

Jungfrau 24.August bis 23.September

Die Jungfrau Katze
 
Diese Mieze weiß genau, was sie will. Um das zu bekommen, was sie sich in den Kopf gesetzt hat, studiert die Jungfrau-Katze ihren Menschen genau
und kennt bald alle Kniffe und Tricks, wie sie ihn dazu bewegen kann, das zu tun,
was sie sich vorstellt. Und da ist sie anspruchsvoll.
Eine Decke irgendwo für sei ausgebreitet- nein, diese Beliebigkeit lehnt Miss Perfekt ab.
Sie will den besten Platz in der Wohnung. Und das ist für sie keinesfalls- wie für andere Katzen-
das Bett. Ihr Platz muss mehr bieten als nur Wärme und Gemütlich.
Diese Mieze möchte nämlich alles genau beobachten können.
Beim Fressen gibt sie sich nicht mit dem Inhalt einer beliebigen Dose zufrieden.
Und sie streikt, wenn sie mehrere Tage hintereinander das gleiche Fressen vorgesetzt bekommt-
so gut es ihr sonst vielleicht schmeckt. Aber eine Diva, die ständig bewundert werden will, ist sie nicht.
Die Jungfrau-Katze gibt ihrem Menschen sogar etwas dafür wenn er sie gut behandelt.
Denn diese Mieze zeigt sehr viel Gespür für Situationen und Gefühle.
Sie ist bestimmt da, wenn ihr Mensch mal Trost braucht. Ja sie erweckt sogar den Anschein, 
sie würde zuhören, wenn man ihr von Sorgen und Problemen erzählt.
Der Jungfrau Kater
 
Dieser Typ wird zu Hause kein Chaos veranstalten. Er mag es wohlgeordnet.
Wenn er zu viel Spielzeug hat, ist er geradezu verwirrt.
Am besten, man schenkt ihm einen Kletterbaum auf dem er herumturnen und seine akrobatischen Leistungen vollführen kann-
damit tut man ihm den größten Gefallen. Denn Körperertüchtigung ist sein liebstes Hobby.
Dieses Tier kann sich hervorragend in die Familiengemeinschaft einordnen.
Allerdings sollte man ihn nicht unterschätzen.
Wenn er etwas will, wird er versuchen, es auf direktem Weg zu bekommen.
Am besten kann man das bei den Fütterzeiten beobachten, wenn er schnurstracks auf den Fressnapf zu marschiert, 
das essbare vom- in seinen Augen- nicht essbaren trennt und genüsslich loslegt.
Gibt es irgendwelche Schwierigkeiten oder Hindernisse, 
dann reagiert dieser Stubentiger weder verängstigt noch zu forsch.
Zunächst beobachtet er die Situation. Beim zuschauen merkt man richtig, 
wie es in seinem Kopf arbeitet. Dann wird er entweder angreifen oder abhauen.
Und diese Strategie bewährt sich meistens für den Jungfrau-Kater:
Wegen seiner Vorsicht kommt er fast immer unversehrt heim, aber Widersacher schlägt er trotzdem in die Flucht
.

Waage 24.September bis 23.Oktober

Die Waage Katze
 
Die Waage-Katze liebt es, wenn etwas los ist.
Anmutig streicht sie durchs Wohnzimmer sobald Gäste da sind.
Gerne stellt sie ihre elementaren Bedürfnisse hinten an, wenn nur um sie herum gelacht und gefeiert wird.
Natürlich wird sie sich auch ein bisschen in den Vordergrund spielen
und sich erst dann in Ruhe niederlassen, wenn sie jeder gesehen und bewundert hat:
Anerkennung ist für die Waage-Katze wie streicheln.
Auch davon braucht sie jede Menge Einheiten.
Harmonie mit ihrer Umwelt ist für diese Mieze ein ganz wichtiges Anliegen, 
und sie reagiert gereizt wenn um sie herum gestritten wird oder die Situation angespannt ist.
Wenn sie mit mehreren Menschen zusammenlebt, wird die Waage-Katze ihre Liebe nie nur einem einzigen Menschen zuteil werden lassen, 
und sie will natürlich im Gegenzug von jedem geliebt werden.
Außerdem ist sie sehr tolerant. Kommt das Futter mit Verspätung in den Napf, 
dann lässt sie durchaus Großzügigkeit walten. Nur das Katzenklo sollte man immer sofort ausleeren.
Sie legt nämlich großen Wert auf Sauberkeit.
Der Waage Kater
 
Mit diesem Kater wird die familiäre Harmonie bestimmt nicht gestört.
Denn das Tier liebt eine entspannte Atmosphäre, vor allem zu Hause.
Deswegen wird sich der Gerechte unter den Katern auch nicht nur auf ein Familienmitglied festlegen.
Er wandert von einem Schoß zum anderen und verteilt seine Schnurranteile in gleich großen Portionen.
Jeder soll ihn streicheln dürfen!
Auf diese Weise stellt er gleichzeitig sicher, dass sich immer jemand um sein Futter kümmert.
Denn seine eigenen Interessen gehen dem Waage-Kater über alles, 
bloß lässt er das seine Umwelt nicht so unmittelbar spüren.
Auf den ersten Blick wirkt er sehr sanft und eher vorsichtig. Er verzeiht viel.
Es dauert lang, bis er seine Krallen oder die kalte Schulter zeigt.
Wenn Gäste kommen, legt er sich wirklich ins Zeug, denn dann ist er in seinem Element.
Er liebt die Geselligkeit. Fröhliche Menschen um ihn herum- das ist für ihn das höchste der Gefühle.

Skorpion 24.Oktober bis 22.November

Die Skorpion Katze
 
Diese Katze fordert ihr Recht. Und das in jeder Hinsicht.
Ihr Mensch muss ihr tatsächlich einige Zugeständnisse machen. Dafür bekommt er auch etwas:
eine Katze, die eine Aura des mysteriösen umgibt und die stark an ihre größeren Artgenossen im Urwald erinnert.
Die Bezeichnung "Haustier" scheint bei ihr mehr als unangebracht.
Trotzdem steht sie absolut loyal zu ihrem Zweibeiner.
Übrigens ist sie unglaublich neugierig und muss einfach alles ausprobieren, 
kann sozusagen die Pfoten von nichts lassen.
Macht sie dabei schlechte oder gar schmerzhafte Erfahrungen, 
so lernt sie daraus und wird den gleichen Fehler nicht noch mal machen.
Launen sind der Skorpion-Katze fremd, auch wird sie nicht jammern, wenn ihr Fressnapf leer ist.
Dann sucht sie sich eben woanders Futter. Sie ist einfach eine Überlebenskünstlerin.
Im Mäusejagen ist sie ein wahrer Meister. Selbst Ratten sind vor ihr nicht sicher.
Der Skorpion Kater
 
Zu einem sanften Schmusekater lässt er sich bestimmt nicht machen, Raufen, fressen, schlafen, spielen-
und natürlich den Miezen hinterher jagen, das ist der Lebensinhalt dieses Tieres.
Der Skorpion-Kater ist extrem neugierig.
In einem Haus oder einer Wohnung kommt er erst dann etwas zur Ruhe, 
wenn er jeden Winkel genau untersucht hat.
Auch der Inhalt von Taschen oder sogar Abfalleimern ist vor diesem unermüdlichen Forschergeist nicht sicher.
Dazu kommt, dass er nicht stillhalten kann: Ruhig in der Ecke oder am Ofen zu liegen, das wäre für ihn kein Leben.
Am liebsten ist er unterwegs, 
immer auf der Suche nach spannenden Abenteuern mit Katzendamen.
Hindernisse kennt der Kater dabei nicht. Treten doch Schwierigkeiten auf, so wird er diese aus dem Weg räumen.
Er setzt sich durch. Auch bei einer größeren Menschenansammlung in seinem Heim.
Außerdem ist jenes Ahnungsvermögen, mit dem manche Tiere Katastrophen heraufziehen sehen, 
noch lange bevor Menschen etwas davon bemerken, bei Skorpion-Katern besonders stark ausgeprägt.
Und noch eine Eigenschaft ist bemerkenswert:
Er überlebt Situationen, in denen jeder Mensch längst aufgegeben hätte

Schütze 23.November bis 21.Dezember

Die Schütze Katze
 
Diese liebenswerte Mieze braucht viel Freiraum.
Sie möchte die Vielfalt des Katzelebens in allen Facetten ausschöpfen und ist daher gern
und viel unterwegs. Auf Auslandsreisen sollte man sie wenn möglich ruhig mitnehmen, 
da ist sie so richtig in ihrem Element.
Vor Gefahren fürchtet sie sich überhaupt nicht, 
fremde Katzen, Kater und Menschen findet sie höchst interessant.
Und wenn ihr jemand ans Fell will, weiß sie sich schon zu wehren.
Ansonsten hat die Schütze-Katze ein äußerst angenehmes Wesen. Sie flüchtet nicht sofort, 
wenn man sich ihr nähert. Und das schnurren liegt ihr mehr als das fauchen.
Sie sieht sich erst einmal zuversichtlich an, 
was und wer da auf sie zukommt. Und verzückt stellen Menschen fest, 
wie begeisterungsfähig dieses Tier ist.
Die Schütze-Katze freut sich richtig über Herausforderungen und Aufgaben, 
die man ihr stellt. Am allerliebsten mag sie das Spiel, 
bei dem man einen Wollknäuel möglichst weit wegwirft.
Wenn man sie dabei beobachtet, wie sie diesen mit ihrem Späherblick ausmacht
und dann mit großen Sprüngen und lautem Miauen hinter ihm herjagt,
erfährt man eine ganze Menge über ihr Wesen.
Der Schütze Kater
 
Er liebt die Freiheit über alles. Und er kennt keine Grenzen.
Dabei kann er schon waghalsig werden. Manchmal wird einem vom bloßen hinschauen schwindelig, 
wenn er da so stolz auf der Balkonbrüstung einherschreitet, 
um die schöne Aussicht zu genießen (und um gesehen zu werden). Aber er ist eben auch ein Glückskind, 
und da passiert ihm so leicht nichts.
Wenn man ihm seine Freiheiten lässt, dann belohnt er seinen Menschen und macht ihm viel Freude.
Allein seine Art zu spielen ist herrlich. Sein Enthusiasmus ist ansteckend.
Außerdem scheint er sich immer richtig zu freuen, wenn etwas los ist.
Denn auch Geselligkeit zählt zu seinen guten Eigenschaften.
Er fremdelt überhaupt nicht. Dazu ist er viel zu interessiert an allem, was er nicht kennt.
Ständig ist er in Bewegung und auf Abenteuersuche.
Solange er nicht vernachlässigt wird, genügend und abwechslungsreich zu fressen
und jede Menge Raum für sich hat, ist er wunderbar umgänglich
und lässt sich gern auch auf gelegentliche Schmusereien ein.
Er muss nur das Gefühl haben, dass er jederzeit gehen darf, 
dann hält er es stundenlang schnurrend auf einem Schoß aus.

Steinbock 22.Dezember bis 20.Januar

Die Steinbock Katze
 
Treue und Verlässlichkeit- das sind nicht nur Eigenschaften von Hunden.
Auch die Steinbock-Katze verfügt über diese Qualitäten. Sie wird immer da sein, 
um ihren Menschen zu begrüßen.
Und wenn sie unterwegs ist, lässt sie sich zu Hause täglich mehrmals blicken.
Sie mag es gern gemütlich, alles soll seinen festen Platz haben.
Unruhe empfindet sie als Bedrohung ihrer Sicherheit.
Diszipliniert befolgt sie alles, was ihr beigebracht wurde. Schwierigkeiten aller Art
(unangenehme Menschen, aufdringliche Kater, kläffende Hunde)
bereiten ihr keinerlei Probleme: Diese werden so lange bekämpft, sie die Mieze wieder ihre Ruhe hat.
Eine ihrer großen Stärken ist die Geduld.
Sie kann Probleme auch aussitzen (bzw.- schlafen). Jedenfalls ist sie keine Katze die murrt, 
sobald ihr etwas nicht passt.
Wenn zum Beispiel einmal der Fressnapf nicht zur rechten Zeit gefüllt ist, 
dann wird sie sich entweder selbst etwas zu fressen suchen oder aber einfach hungern.
Sie hat nämlich einen Hang zur Askese.
Der Steinbock Kater
 
Diesen Kater werden sie nur selten durch ihre Wohnung jagen sehen.
Er lässt sich Zeit, wenn er durch die Räume streift und nach dem Rechten sieht.
Zwischendurch legt er dann ein Päuschen ein. Trotzdem wird er stets pünktlich vor seinem Fressnapf stehen.
Und da er auch sehr gründlich ist, lässt er kein Krümelchen übrig.
Es muss gar nicht so viel drin sein, denn er ist sehr genügsam.
Sein Wille ist unglaublich stark. Und er setzt ihn mit Ausdauer und Zähigkeit durch.
Sein Zweibeiner möge bloß nicht auf die Idee kommen, das Körbchen an einer anderen Stelle zu platziere:
Geduldig und mit überkätzischer Stärke schiebt ihn der Steinbock Kater jeden morgen wieder an den alten Ort-
bis sein Mensch kapituliert.
Dafür befolgt der Kater Regeln in geradezu vorbildlicher Weise.
Er verbringt viel Zeit für sich, möchte aber trotzdem als festes Mitglied der Familie behandelt werden.
Bei ihm braucht man keine Angst zu haben, dass er durchdreht, 
wenn man einmal ein paar Tage wegfährt und ihn zu Hause versorgen lässt.
Er kann sich hervorragend selbst beschäftigen

Wassermann 21.Januar bis 19.Februar

Die Wassermann Katze
 
Was macht die Katze denn da?
Sie legt sich hin wie ein Hund, gibt komische Geräusche von sich, hüpft wie ein Frosch herum!
Wenn eine Mieze ihre Umwelt durch solche seltsamen Verhaltensweisen verblüfft, 
dann ist sie meist im Sternzeichen Wassermann geboren.
Sie tut solche Dinge weder weil sie krank ist noch aus Geltungsdrang.
Nein, die Wassermann-Katze ist ganz einfach anders als die anderen.
Dabei wirkt sie keinesfalls geistesgestört, sie geht einfach ihren eigenen Katzenweg.
Da sie sehr verspielt ist und immer auf neue Ideen kommt, hat der Mensch mit ihr ein spaßiges Zusammenleben.
Zwar ist sie sprunghaft in ihren Handlungen und braucht viel Freiraum, 
aber in den meisten Fällen verhält sie sich nicht aggressiv.
Die Wassermann-Mieze gehört nicht zu den Katzen, die mit dem Kopf durch die Wand wollen.
Und sie liebt den Kontakt zu ihrem Menschen, ist aber auch für Besucher aller Art offen.
Eine große Gesellschaft, viele Leute, Stimmen. Lachen- das genießt die Wassermann-Katze.
Der Wassermann Kater
 
"Ich bin etwas ganz Besonderes!"
Dieser Satz scheint dem Wassermann-Kater ständig im Kopf herumzuschwirren.
Jedenfalls benimmt er sich getreu diesem Motto, obwohl er keineswegs arrogant ist.
Dieses Tier ist ein liebenswerter Chaot, dem man (fast) alles verzeiht.
Nicht nur in seiner Kindheit fällt dieser Kater besonders durch seine Tollpatschigkeit auf, 
wenn er über seine eigenen Pfoten stolpert und Kapriolen schlägt, 
die für seine Gattung völlig untypisch sind.
Auch als erwachsenes Tier gerät er noch leicht aus dem Gleichgewicht. Jedenfalls ist es mit dem Wassermann-Kater immer lustig.
Nur zu viel Nähe verträgt er nicht.
Obwohl er ein sehr geselliges Tier ist. Bei Partys hüpft er zwar auf jeden Schoß
und lässt sich streicheln, nur hält er es nicht allzu lange bei einem Menschen aus
und sucht sich bald den nächsten Schoß.
Er hat einen unglaublichen Freiheitsdrang. Jeglicher Zwang ist ihm zuwider.
Einschränkungen kann er gar nicht leiden. Dafür ist ihm an ständiger Abwechslung gelegen.
Dieser Kater stürzt sich auf alles was seine Neugierde weckt.
Wird etwas neues, zum Beispiel ein Möbelstück in seinem Reiche aufgebaut, dann versteckt er sich nicht verschreckt
wie die meisten seiner Artgenossen. Er ist sofort voller Begeisterung dran, drauf oder drin, 
um es genau zu untersuchen und in seinen Bereich zu integrieren

Fische 20.Februar bis 20.März

Die Fische Katze
 
Dieser Katze ist Argwohn fremd.
Sie glaubt an das Gute in der Welt. Und in ihrem Menschen geht sie völlig auf.
Die Fische - Katze ist unglaublich anhänglich und eine große Schmusekatze.
Nichts geht für sie über stundenlanges kraulen, und wenn das gerade nicht möglich ist, 
streicht sie ihrem Menschen ständig um die Beine (Achtung Stolpergefahr!).
Beleidigt sein ist dieser Katze fremd.
Sie verzeiht es sofort, wenn sie einmal länger allein daheim bleiben muss
oder wenn das Fressen nicht pünktlich im Napf ist, einfach weil sie ihren Zweibeiner unglaublich liebt.
Und weil sie so harmoniebedürftig ist.
Deswegen wird sie auch eher flüchten, wenn sich ihr eine andere Katze oder ein Kater in den Weg stellt.
Wenn in der Wohnung Missstimmung herrscht, spürt sie das sofort.
Mit sanftem schnurren wird sie dann alles tun, um den Frieden wieder herzustellen.
Der Fische Kater
 
Wer einen Kater zum schmusen sucht, der hat mit dem Fische - Kater das richtige Tier gefunden.
Denn für ihn sind Streicheleinheiten geradezu ein Lebenselixier.
Außerdem ist er sehr anhänglich und hält mit seinem Menschen am liebsten ständig Körperkontakt.
Wem das zu viel wird, der sollte sich ein Aquarium zulegen.
Stundenlang kann der Kater davor sitzen und sich in der Betrachtung der Fische verlieren.
Nur sollte man absolut sicherstellen, dass er keine Möglichkeit hat, zu angeln-
andernfalls mutiert er vom Samtpfötchen zum Raubkater, und es ist um die armen Fische geschehen.
In der Regel ist er jedoch eher verträumt, hat aber auch feine Antennen für das, 
was in seiner Umgebung geschickt: Er leidet mit, wenn sein Zweibeiner traurig ist, 
und freut sich, wenn in der Wohnung gelacht wird.
Der Fische-Kater wirkt eher passiv, aber er ist auch sehr begeisterungsfähig.
Schon mit Kleinigkeiten kann sich das Tier stundenlang beschäftigen.
Manchmal taucht er ganz plötzlich ab. Den Katzensuchdienst muss man jedoch nicht beauftragen, 
denn so unmerklich, wie er verschwunden ist, ist er auch ganz plötzlich wieder da.

 
  (c) Petra Nowaczek online seit 09.11.07  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=